DSLR Testberichte zu Nikon und Canon DSLRs

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Canon und Nikon DSLRs Reviews in der Praxis
Liebe Leser, auf den folgenden Seiten finden Sie Erfahrungsberichte zu vielen digitalen Spiegelreflexkameras aus dem Hause Nikon und Canon. Die Erfahrungsberichte beruhen alleine auf persönlichen Erfahrungen und sind somit mit Sicherheit nicht 100% objektiv. Besonders bei meinen Beurteilungen zur Farbwiedergabe oder aber auch zur Haptik und Bedienung fließen natürlich auch meine persönlichen Vorlieben mit ein. Deshalb decken sich meine Testberichte auch häufig nicht unbedingt mit denen bekannter Foto-Fachzeitschriften oder Internetportale. Dennoch denke ich, dass meine persönlichen Erfahrungsberichte dem einen oder anderen Leser eventuell mehr von Nutzen sein könnten, als die meisten Labortests. Denn im Gegensatz dazu gehe ich mit der Kamera raus und arbeite mit ihr. Und vor allem da zeigen sich dann die wirklich relevanten Stärken und Schwächen. Ob eine Kamera auf ein kontrastreiches Testmotiv im Labor fokussiert, oder aber auf ein graues RehZur Bildergalerie, welches durch ein Weizenfeld springt macht einen enormen Unterschied. Bei PortraitsZur Bildergalerie von VögelnZur Bildergalerie ist es alleine schon die Dreidimensionalität des Motivs, die oftmals verhindert, dass die Kamera perfekt auf das Auge des Motivs fokussiert. Besonders dann, wenn die Anzeige des Fokusmessfeldes im Sucher nicht auch exakt mit dem Sitz des tatsächlichen Autofokussensors übereinstimmt. Und das kommt gar nicht einmal so selten vor. Im Labor fällt dies bei Tests an zweidimensionalen Motiven dann natürlich nicht auf.
Aber noch etwas macht meine Testberichte vielleicht für Sie interessant. Da ich immer schon mit zwei Systemen gearbeitet habe , nämlich mit Nikon und mit Canon, blicke ich bei jedem Testbericht ein wenig über den Tellerand und vergleiche mit ähnlichen Modellen des Konkurrenten. Während auf anderen privaten Seiten natürlich jeder seine eigene Kameramarke hoch in den Himmel lobt, bleibe ich zumindest in dieser Hinsicht absolut objektiv. Und im Gegensatz zu vielen "kommerziellen" Seiten, wird auf meiner Seite von keinem Kamerahersteller gezielt Werbung platziert. Ich bin in dieser Hinsicht also unabhängig, und kann schreiben, was ich möchte bzw. was Sache ist.


Worauf es mir bei den Kameras besonders ankommt

Das wichtigste an einer Kamera ist für mich die Bildqualität. Un dies gilt besonders bei MakroaufnahmenMehr Infos. Besonders was die Schärfe und den Detailreichtum angeht, bin ich sehr anspruchsvoll. In der MakrofotografieMehr Infos mache ich gerne Focus StacksMehr Infos. Es handelt dabei um Bilder, welche aus vielen Einzelbildern mit unterschiedlicher SchärfeebeneMehr Infos am PC zu Bildern mit einem sehr großen Schärfebereich zusammengerechnet werden. Diese Bilder dann in der 1:1 Ansicht anzuschauen und immer wieder neue Details zu entdecken, begeistert mich. Bei diesem Scharlachroten KelchbecherlingZur Bildergalerie handelt es sich übrigens um einen solchen StackMehr Infos, welcher mit der Nikon D7100Mehr Infos entstanden ist. Was den Detailreichtum der Bilder angeht, die beste APS-C KameraMehr Infos, die ich bisher (Stand März 2014) in Händen hielt. Bei ISOMehr Infos 100 schlägt sie in dieser Disziplin locker meine alte 5D Mark II VollformatMehr Infos DSLR. Aber Detailreichtum ist nicht alles... enromer Detailreichtum In der Praxis ist natürlich auch die Farbwiedergabe einer Kamera sehr wichtig. In professionellen Labortests spricht man hier von der sogenannten Farbabweichung Delta E. Vergleichen wir hier einmal die Kameras der neuesten Generation mit älteren DSLRs so wird uns auffallen, dass in dieser Disziplin die neueren Kameras häufig deutlich schlechter abschneiden als die älteren Kameras. Auch in der Praxis muss ich sagen, dass ich bei den neueren Kameras häufig mehr Zeit benötige, um nachträglich Farbkorrekturen vorzunehmen, während ich bei DSLRs älterer Bauart oftmals mit der Farbwiedergabe eines Bildes direkt aus der Kamera absolut zufrieden war.
Auch die Farbwiedergabe von Nikon und Canon ist sehr unterschiedlich (und war es auch schon bei den ersten DSLRs). Bei gleichem Licht habe ich direkt hintereinander mit dem selben ObjektivMehr Infos in gleicher manuell gewählter Farbtemperatur/Weissabgleich einen StieglitzZur Bildergalerie fotografiert. Einmal mit einer Nikon und eimmal mit einer Canon. Die Unterschiede sind doch deutlich zu sehen gewesen. Aber auch zwischen den verschiedenen Modellen der gleichen Marke sind die Unterschiede sichtbar.
Wo es schnell gehen muss, und man keine Zeit hat, manuell zu fokussieren, ist natürlich auch der Autofokus für mich ein wichtiges Kriterium. Nicht unbedingt die Schnelligkeit des Autofokus (da tut sich eh nicht allzu viel zwischen den Kameras), eher die Genauigkeit. Und da habe ich schon so die eine oder andere böse Überraschung werlebt. Besonders aus dem Hause Nikon waren sehr viele Kameras zunächst dejustiert und erst nach einer Justage des Autofokus brauchbar. Bei Canon hatte ich diese Probleme bisher nie. Vielleicht hatte ich bei Nikon auch einfach nur Pech?
Eigentlich erwarte ich jedoch von einer neuen Kamera, dass sie vor der Auslieferung vernünftig justiert wird, so dass ich gleich nach dem Auspacken mit Ihr Arbeiten kann....
Auf der rechten Seite finden Sie eine kleine Auswahl von Kameras, zu welchen ich hier einen Erfahrungsbericht veröffentlicht habe. Dort führe ich dann für jede Kamera die Stärken und Schwächen auf - auf meine Bedürfnisse bezogen...
Viel Spass beim Stöbern...

Nachtrag : Die ehemalige Einleitung Canon versus NikonMehr Infos war schon etwas in die Jahre gekommen, und bezogen auf die neueren Kameras nicht mehr richtig. Dennoch, wer die Gegenüberstellung noch lesen möchte findet sie hier : Canon versus Nikon 2005Mehr Infos





Artikel erschienen am 03.03.2014


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping