Praxistest Nikon AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2.8g IF ED Testbericht

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Nikon AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2.8g IF ED Test
Seit nun etwa einem Jahr besitze ich jetzt das NikonMehr Infos AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2,8G IF ED MakroobjektivMehr Infos. Von NikonMehr Infos als Spitzenobjektiv angepriesen mit hervorragender optischer Leistung angepriesen, war ich natürlich voller großer Erwartungen.

Foto : Nikon AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2.8g IF EDDas 105 VR MakroMehr Infos von NikonMehr Infos wird als Spitzenobjektiv angepriesen, aber kann es auch halten, was versprochen wird?

Das AF-S 105 2,8G IF ED MakroobjektivMehr Infos enthält 14 Linsen in 12 Gruppen, davon eine ED-Glas Linse welche chromatische Aberrationen verringern soll. 9 abgerundete Blendenlamellen sollen für ein angenehmes Bokeh sorgen. Das NikonMehr Infos AF-S Micro Nikkor 105mm 2,8G IF ED macht einen sehr wertigen Eindruck, ist mit ca. 750g allerdings recht schwer. Geleiefert wird das ObjektivMehr Infos mit Gegenlichtblende, aber leider ohne Stativschelle, was ich besonders im Makrobereich immer sehr schade finde. Dies macht den Wechsel von Querfomat ins Hochformat oft sehr umständlich. Durch das relativ hohe Gewicht liegt der Schwerpunkt der Ausrüstuing dann auch nicht mehr optimal in der Mitte.


Der Autofokus

Das NikonMehr Infos Micro Nikkor AF-S 105mm 2,8G IF ED arbeitet mit Ultraschall-Fokusmotor und ist somit extrem leise und für ein MakroobjektivMehr Infos zudem erfreulich flott.

Foto : Hauskatze, fotografiert mit Nikon D7100 und Nikon AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2.8g IF EDDiese HauskatzeZur Bildergalerie war in Bewegung und pirschte sich gerade an einen VogelZur Bildergalerie heran. Der Autofokus des 105er Nikkors schaffte es problemlos, das Auge der KatzeZur Bildergalerie in der Schärfe zu halten. Zumindest an der D7100Mehr Infos.

Der Autofokus des 105er Nikkors arbeitet zusammen mit der D7100Mehr Infos, D5200Mehr Infos und mit meiner D5300Mehr Infos extrem präzise, und trifft eigentlich immer punktgenau. Im Nachführungs-AF Modus war die Trefferquote bei gleichmässig bewegten Motiven, wie meiner pirschenden KatzeZur Bildergalerie oder meinem langsam vor sich hintrottenden HundZur Bildergalerie ebenfalls sehr gut. Für ein MakroobjektivMehr Infos nicht immer selbstverständlich. Es bringt Spass, mit dem ObjektivMehr Infos zu fotografieren, nicht nur im Makrobereich !


Bildqualität

Beüglich der Bildqualität habe ich natürlich keine Messungen vorgenommen, und kann hier nur meinen rein subjektiven Eindruck wiedergeben. Und der ist bezüglich der Auflösung recht gut. Zwar kenne ich noch ein paar andere ObjektiveMehr Infos, die etwas mehr Auflösung zu liefern scheinen, aber das NikonMehr Infos macht hier eine sehr gute Figur.
Probleme bereitet des NikonMehr Infos allerdings, wenn starke Kontraste im Bild sind. Hier kommt es dann recht schnell zu chromatischen Aberrationen. Das hatte ich eigentlich bei einer ED-Glas Linse und Linsen mit Nanokristallvergütung (wie auf der NikonMehr Infos Website zu lesen ist) nicht unbedingt erwartet.
Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich und angenehm an allen meinen Kameras.


Handling

Das 105er Maro von NikonMehr Infos hat ordentlich Gewicht. Am Kameragurt zusammen mit einer größeren Kamera könnte es bei längeren Spaziergängen schon etwas anstrengend werden. Was wirklich fehlt, ist eine Stativschelle. Soweit ich weiss, fehlt diese aber auch bei anderen Herstellern an MakroobjektivenMehr Infos. Der Fokusbereich kann anstatt ca. 0,3m - unendlich auf 0,5m bis unendlich begrenzt werden. Dies erhöht die Fokussiergeschwindigkeit im Nichtmakrobereich deutlich.


Fazit

Das 105er MakroobjektivMehr Infos von NikonMehr Infos ist ein sehr hochwertiges MakroobjektivMehr Infos mit einer guten Auflösung. Es schwächelt aber bei starken Kontrasten, da es hier dann schnell zu chromatischen Aberrationen an den Kontrastkanten kommt. Im Handel ist das NikonMehr Infos AF-S VR Micro Nikkor 105mm f2.8g IF ED ab ca. 730 EUR zu haben. Für ein 105er MakroobjektivMehr Infos ist das recht teuer.Man sollte daher gründlich überlegen, ob es unbedingt NikonMehr Infos sein muss, und man nicht ein ObjektivMehr Infos eines Fremdhersteller nehmen sollte. Das Sigma EX 105 mm/2,8 DG OS HSM MacroMehr Infos NikonMehr Infos gibt es bereits ab ca. 420.- EURMehr Infos und hat ebenfalls eine sehr gute Abbildungsqualität, der Autofokus ist beim Sigma aber merklich langsamer.





Artikel erschienen am 25.02.2015


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping