Nikon Z8 - meine Einschätzung

Nikon Z8 - meine Einschätzung
Mit der Z8Mehr Infos hat NikonMehr Infos neben der Z9Mehr Infos eine weitere Kamera auf den Markt gebracht, welche hauptsächlich professionelle Fotografen ansprechen dürfte. Viele Features hat die Z8Mehr Infos von der Nikon Z9Mehr Infos übernommen, welche derzeit das Flagschiff im Hause NikonMehr Infos darstellt. Besonders der gestackte Sensor und der KI-basierte Autofokus machen die Kamera auch für Naturfotografen sehr interessant. Bisher war bei NikonMehr Infos nur die Z9Mehr Infos mit einem entsprechenden Autofokus ausgestattet, während ein KI-basierter AF bei CanonMehr Infos schon länger auch in kleineren Modellen, wie der R5Mehr Infos, R6Mehr Infos, R6Mehr Infos Mark II, R7Mehr Infos, R10Mehr Infos und R50Mehr Infos zum Einsatz kommt. Eine NikonMehr Infos Z8Mehr Infos war also längst überfällig, denn die Z7Mehr Infos oder auch die Nikon Z7 IIMehr Infos konnten nicht annähernd mit der Canon EOS R5Mehr Infos mithalten, was den Autofokus betrifft. Die Z8Mehr Infos ist der R5Mehr Infos sogar überlegen, denn sie hat einen gestackten Sensor mit welchem Rolling Shutter Effekte der Vergangenheit angehören. Auch die Farbttiefe pro Farbkanal, welche sich bei der R5Mehr Infos bei Verwendung des elektronischen Verschlusses verringert, bleibt bei der Z8Mehr Infos immer bei 14 bit. Mit der Z8Mehr Infos könnte NikonMehr Infos also ein ganz großer Wurf gelungen sein.
Kommen wir nun aber zuerst einmal zu den technischen Daten der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos, welche auch auf der Nikon Website zur Z8Mehr Infos eingesehen werden können.


Technische Daten zur Nikon Z8

Wie auch die Nikon Z9Mehr Infos besitzt auch die Z8Mehr Infos einen mehrschichtigen (gestackten) CMOS-Sensor im VollformatMehr Infos. Die Auflösung beträgt 45,7 Megapixel, dies entspricht Bilddateien mit den Abmessungen von 8256 x 5504 Pixeln. Ob vor dem eigentlichen Sensor ein Tiefpassfilter verbaut ist, konnte ich bisher nicht sicher herausfinden. In der Regel ist es aber so, dass NikonMehr Infos in den neueren Modellen keine Tiefpassfilter mehr verbaut - wahrscheinlich also auch bei der Z8Mehr Infos nicht. Der Sensor der Z8Mehr Infos ist beweglich gelagert und mit einem 5-Achsen-Sensor-Shift-VR ausgestattet (IBIS). Die Z8Mehr Infos arbeitet - wie auch die Nikon Z9Mehr Infos - mit einem Hybrid AF, dies bedeutet, dass zur Fokussierung sowohl die Kontrasterkennung als auch die Phasenerkennung verwendet wird. Dem Fotografen stehen 493 Fokusmessfelder bei Verwendung des Einzelfeld-AFs zur Verfügung. Neben dem Standard Einzelfeld AF kann alternativ auch der Pinpoint AF, ein dynamischer Fokusbereich (S, M, and L), ein großer Fokusbereich (S, L, C1, and C2) sowie das automatische Messfeld verwendet werden. Die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos beherrscht hzudem im Fotomodus das 3D-Tracking, im Videomodus den Subject-Tracking-AF. Zudem verfügt die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos über eine KI-basierte Motiverkennung, welche eigenständig Fahrzeuge, Tiere (darunter auch VögelZur Bildergalerie) und Personen erkennen kann. Der AF der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos arbeitet standardmäßig in einem Bereich von -7 bis +19 EV, in der Sternenbildansicht sogar von -9 bis +19. Damit ist der AF sogar noch minimal lichtempfindlicher als der der Z9Mehr Infos.
Die Serienbildgeschwindigkeit der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos beträgt bis zu 120 Bilder pro Sekunde bei auf 11 MP verringerte Auflösung. Bei normaler Auflösung erreicht die Kamera eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Verschlussgeschwindigkeiten sind von 1/32000 bis zu 30 Sekunden möglich. Im manuellen Belichtungsprogramm sind bis zu 900 Sekunden möglich. Für noch längere Belichtungszeiten besitzt die Kamera einen Bulb-Modus.
Der Verschluss der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos ist rein elektronisch. Ein mechanischer Verschluss ist nicht vorhanden.
Die ISO EmpfindlichkeitMehr Infos kann zwischen ISOMehr Infos 64 und ISOMehr Infos 25600 gewählt werden, im erweiterten Modus sogar von ISOMehr Infos 32 bis ISOMehr Infos 102400.
Der elektronische Sucher deckt 100% des Bildes bei einer 0,8-fachen Vergrößerung ab und löst 3,69 Millionen Bildpunkte auf. Die Sucherhelligkeit kann manuell geregelt werden. Der touchfähige Monitor ist sowohl senkrecht als auch waagerecht neigbar und hat eine Auflösung von 2,1 Millionen Bildpunkten. Die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos ist mit 2 Speicherkartenslots ausgestattet, welche für jeweils eine CF-Express Type B bzw. XQD und eine SD , SDHC (UHS-II) oder SDXC (UHS-II compliant) ausgelegt sind. Die Abmessungen der Kamera betragen ca. 144 x 119 x 83 mm bei einem Gewicht (inkl. Akku und Speicherkarte) von 910 g.


Der Autofokus der Nikon Z8

Nachdem CanonMehr Infos auch schon in der Einsteigerklasse den für Naturfotografen mittlerweile fast unerlässlichen Tieraugenautofokus (mit Vogelerkennung) integriert hat, wurde es auch bei NikonMehr Infos Zeit, das sich in diesem Bereich etwas tut. Denn bisher erkennt nur NikonsMehr Infos Flaggschiff - die Z9Mehr Infos - auch VögelZur Bildergalerie und deren Augen. NikonMehr Infos hatte der R5Mehr Infos oder auch der R6Mehr Infos also bisher nichts entgegenzusetzen. Denn die Z7 IIMehr Infos oder auch die Z6 haben einen deutlich schwächeren AF als die R5Mehr Infos oder R6Mehr Infos von CanonMehr Infos. Mit der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos hat NikonMehr Infos nun ein ernstzunehmendes Pendant zur R5Mehr Infos auf den Markt gebracht, denn die Z8Mehr Infos kann jetzt auch VögelZur Bildergalerie automatisch erkennen und auf das Auge fokussieren. Dies erhöht die Trefferquote in der Naturfotografie um ein Vielfaches.

Nikon Z8 Autofokus - Bergfink Der Tieraugen-AF der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos erkennt VögelZur Bildergalerie und deren Augen und erleichtert dem Naturfotografen die Arbeit enorm.

Aber auch die Geschwindigkeit erhöht sich durch die automatische Motiverkennung erheblich. Das Setzen des Fokuspunktes entfällt und der Auslöser kann betätigt werden, sobald das Motiv im Sucher erscheint. Mehr Bilder bedeuten meist auch mehr Treffer, und es ist zudem unwahrscheinlicher, dass man den richtigen Moment verpasst.
Aber die beste Motiverkennung nützt nichts, wenn der Fokus nicht sauber arbeitet. Leider gab es bei der Nikon Z7Mehr Infos und im geringeren Umfang auch bei der Nikon Z7 IIMehr Infos insbesondere bei bewegten Motiven doch deutlich Probleme. Bei der Nikon Z9Mehr Infos soll dies nicht mehr der Fall sein. Da die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos das Autofokussystem der Z9Mehr Infos nahezu 1:1 übernommen hat, erwarte ich auch hier keine größeren Probleme.


Die Bildqualität der Nikon Z8

Die Bildqualität der Z8Mehr Infos dürfte nahezu identisch mit der der Z9Mehr Infos sein, denn bei beiden Kameras kommt derselbe Sensor zum Einsatz. Besonders die Wiedergabe auch feinster Details zeichnen die aktuellen Nikon-Kameras aus. Dies begründet sich im Fehlen eines Tiefpassfilters vor dem Bildsensor, welcher in Normalfall die Bildung von Moire-Artfeakten verhindern soll, aber auch als negativer Nebeneffekt das Bild leicht weichzeichnet. NikonMehr Infos nimmt hierbei die Gefahr von Moire-Bildung in Kauf, die Bilddateien sind dafür aber in der 100%-Ansicht sichtbar schärfer. Wie sieht es aber in der Praxis mit der Bildung von Moire-Artefakten aus? Denn diese treten trotz Tiefpassfilter auch bei Kameras von anderen Herstellern auf. Meiner Erfahrung nach ist ein Unterschied bezüglich Moirebildung zwischen Bildern mit und ohne Tiefpassfilter bei den heutigen hochauflösenden Kameras kaum mehr nachweisbar. NikonMehr Infos geht hier meines Erachtens also den richtigen Weg - nämlich mehr "natürliche" Schärfe - und trotzdem kaum mehr störende Artfeakte.
Die Farbwiedergabe der NikonMehr Infos Z8Mehr Infos ist wie von NikonMehr Infos gewohnt sehr gut. Grüntöne werden sehr gesättigt wiedergegeben. Hauttöne gefallen mir bei der Canon EOS R5Mehr Infos etwas besser, was aber sicherlich Geschmackssache ist. Das Rauschverhalten bei höheren ISO-EinstellungenMehr Infos ist sehr gut, wenn auch hier meines Erachtens die Canon EOS R5Mehr Infos knapp vorne liegt. Sobald ich die Möglichkeit habe, über einen längeren Zeitraum mit der Z9Mehr Infos zu arbeiten, werde ich diesbezüglich berichten.


Fokus-StackingMehr Infos mit der Nikon Z8

Wie alle neueren Modelle von NikonMehr Infos beherrscht auch die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos das Fokus-BracketingMehr Infos. Hierbei erstellt die Kamera vom Motiv mehrere Fotos mit jeweils leicht verlagertem Fokus. Diese Bilder können dann entweder über die Kamera oder aber zuhause am PC zu einem FokusstackMehr Infos verrechnet werden. Dieser FokusstackMehr Infos weist dann eine merklich erweiterte SchärfentiefeMehr Infos auf als ein Einzelbild. Angewendet wird diese Technik hauptsächlich in der MakrofotografieMehr Infos bei Maßstäben nahe 1:1 oder größer, wo die SchärfetiefeMehr Infos von Natur nur wenige Millimeter oder weniger beträgt.

Fokus-Stacking mit der Nikon Z8 Gerade bei Hutpilzen wie diesen beiden Gelborangemilchenden HelmlingenZur Bildergalerie bietet es sich an, eine Schärfereihe aufzunehmen und diese dann zu einem StackMehr Infos zu verrechnen, um die Hüte von vorne bis hinten scharf abbilden zu können.

Aber auch bei LandschaftsaufnahmenMehr Infos kommt diese Technik gelegentlich zum Einsatz, wenn sowohl der sehr nahe Vordergrund als auch der Hintergrund in der Schärfe liegen soll.


Haptik, Handling und Performance

Die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos liegt perfekt in der Hand und ist mit einem Gewicht von 910g nur etwa 200g schwerer als die Nikon Z7 IIMehr Infos aber um ganze 430g leichter als die Z9Mehr Infos - und dies bei nahezu gleicher Leistung. Wer auf den großen Akku und den Hochformatauslöser der Z9Mehr Infos verzichten kann und ansonsten die gleich Leistung benötigt, ist deutlich besser mit der Z8Mehr Infos bedient. Die Menüs sind nikontypisch aufgebaut. Wer mit der Nikon-Menüführung bereits im Vorfelde vertraut ist, der findet sich auch bei der Z8Mehr Infos sofort zurecht. Das Gehäuse wirkt sehr hochwertig verarbeitet. Für die rückwärtigen Tasten und das Display kann eine Beleuchtung hinzugeschaltet werden, dies ist ideal für den Einsatz im dunklen Tarnzelt oder bei Nacht.
Einzig und allein die Verwendung des doch recht schwachen EN-EL15C Akkus hätte ich an der Z8Mehr Infos zu bemängeln. Es ist der derselbe Akku, welcher auch schon in der Z7Mehr Infos und der Z7 IIMehr Infos Verwendung findet. Gerade beim Aufnehmen von FokusstacksMehr Infos macht sich dies bemerkbar. Nicht nur einmal musste ich meine Fokusreihen abbrechen, da die Akkus schneller als erwartet leer waren.


Fazit :

Die NikonMehr Infos Z8Mehr Infos ist eine professionelle Systemkamera mit einer überragenden Bildqualität. Ein extrem leistungsfähiger Hybrid-Autofokus mit einer ausgereiften Motiverkennung sorgen für scharfe Aufnahmen selbst unter widrigen Bedingungen. Ein integrierter Bildstabilisator und ein rein elektronischer Verschluss verhindern zudem Verwacklungsunschärfen. Rolling Shutter Effekte gehören mit dem gestackten Sensor der Vergangenheit an. Nur der Akku der Z8Mehr Infos (EN-EL15C) ist etwas schwach bemessen.
Mit einen Preis von derzeit 4599.- EURMehr Infos ist die Z8Mehr Infos über 1200 EUR günstiger als die Z9Mehr Infos. Und dies bei nahezu gleicher Leistung. Wer also keine Kompromisse in Sachen Bildqualität und AF Leistung eingehen möchte, aber auf den Hochformatgriff der Z9Mehr Infos verzichten kann, der macht mit dem Kauf einer NikonMehr Infos Z8Mehr Infos alles richgig. Absolut empfehlenswert.





Artikel erschienen am 23.05.2023


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Nikon Z8 Preview