Testbericht Canon EOS 700D in der Naturfotografie - Praxistest

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Canon EOS 700D Testbericht
Endlich, ungefähr 2 Jahre nach Markeinführung im Jahr 2013, bin ich auch einmal dazu gekommen, mit der CanonMehr Infos EOS 700D zu arbeiten. Eins vorweg, eine Klasse Kamera, die aber wie die meisten dreistelligen CanonsMehr Infos nur mäßige JPGs abliefert, und förmlich nach der Verwendung von RAWMehr Infos Dateien schreit.

Foto : Canon EOS 700D mit 18-55 STM IS KitobjektivDie CanonMehr Infos EOS 700D, bietet neben einem schwenkbarem Touchscreen auch einen Hybrid CMOS AF, welcher die Kamera im LiveView zügig fokussieren lässt.

Kommen wir zunächst aber zu ein paar technischen Daten, für eine komplette Übersicht besucht bitte die Herstellerwebsite von CanonMehr Infos.
Die CanonMehr Infos EOS 700D besitzt wie auch schon der direkte Vorgänger, die 650D oder deren Vorgänger, die Canon EOS 600DMehr Infos, einen 18MP CMOS Sensor. Allerdings befinden sich auf dem Sensor der Canon EOS 700D im Gegensatz zum Sensor der Canon EOS 600DMehr Infos Pixel zu Phasenerkennung direkt auf dem CMOS Sensor. Dies soll zu einer merklich schnelleren Scharfstellung im LiveView führen. Ob dies wirklich praxisrelavant ist, dazu später mehr.
Die Bildverarbeitung übernimmt bei der CanonMehr Infos EOS 700D ein DIGIC 5 Prozessor, welcher auch schon in der Canon EOS 650D Verwendung fand. Und wie auch bei der 600DMehr Infos und 650D kann der integrierte Blitz als Master verwendet werden. So kann man mit der 700D kabellos einen CanonMehr Infos EX Blitz auslösen. Ein immennser Vorteil. Bei den vergleichbaren NikonMehr Infos Kamers D5200Mehr Infos, D5300Mehr Infos und D5500Mehr Infos ist dies leider nicht möglich.


Der Autofokus der Canon EOS 700D (Phasen-AF im Spiegelreflex-Betrieb)

Der Autofokus arbeitet absolut präzise, so, wie ich es von all meinen CanonMehr Infos Spiegelreflexkameras gewohnt bin. Und das an allen meinen ObjektivenMehr Infos. Bei keinem meiner ObjektiveMehr Infos wäre ein Feinjustierung des AFs an der 700D überhaupt nötig.

Foto : Eisvogel fotografiert mit Canon EOS 700DDie CanonMehr Infos EOS 700D fokussierte mit meinem EF 400mm f2,8 L IS USM schnell und präzise auf den Punkt. Zudem liefert die Kamera herrlich satte und trotzdem natürliche Farben.

Wenn ich das mit den vierstelligen NikonsMehr Infos vergleiche, ist der Unterschied riesig. Die Nikon D5200Mehr Infos, D5300Mehr Infos und D5500Mehr Infos und D7000Mehr Infos (welche alle das gleiche Autofokusmodul besitzen) haben bei mir allesamt Probleme, exakt zu fokussieren. Auffällig ist, dass dies abhängig von der Lichtfarbe zu sein scheint. Solche Probleme hatte ich bisher noch mit keiner meiner CanonMehr Infos Kameras. Wer einen exakten Phasen-AF benötigt, der sollte in dieser Preisklasse lieber auf CanonMehr Infos setzen. Die 700D ist sicherlich eine gute Wahl.
IM AI SERVO Modus wird die Schärfe bei einem bewegten Motiv sauber nachgeführt. Das Kit ObjektivMehr Infos 18-55 STM IS ist allerdings manchmal etwas langsam. Dies gilt für den AI Servo Modus aber auch für den ONE SHOT AF.


Der Autofokus im LiveView (Hybrid CMOS AF!!)

Im LiveView bietet die CanonMehr Infos EOS 700D eine Besonderheit. Den auf dem eigentlich CMOS sind Pixel zur Phasenerkennug platziert, so dass die CanonMehr Infos EOS 700D im Live View mit einem kombinierten Kontrast- und Phasen-AF fokussiert. Und tatsächlich scheint der AF im LiveView etwas flotter zu arbeiten, als beispielsweise bei der Canon EOS 600DMehr Infos. Ein gravierenden Unterschied kann ich aber jetzt nicht feststellen. Der LiveView AF ist für Schnappschüsse immer noch deutlich zu langsam.


Bildqualität der Canon EOS 700D

Wie auch bei der 600DMehr Infos und der 5D Mark IIIMehr Infos empfinde ich die JPG-Qualität der Bilder, so wie sie aus der Kamera kommen, als viel zu weichgewaschen. Es wird anscheinend Wert auf absolut rauschfreie Bilder gelegt, wo leider die Detailwiedergabe extrem drunter leidet. Auch bei NikonsMehr Infos D5500Mehr Infos sind die JPGs relativ weich, weisen aber sichtlich mehr Details auf. Wer also die die volle Bildqualität seiner CanonMehr Infos EOS 700D will, der kommt nicht drum herum, seine Bilder in RAWMehr Infos aufzuzeichnen, und später in Adobe Lightroom oder aber in CanonsMehr Infos eigenem RAWMehr Infos Konverter zu entwickeln.

Milan, fotografiert mit Canon EOS 700D mit EF 18-55 STM IS Objektiv, geblitzt Diese Aufnahme entstand mit ISOMehr Infos 100. Die JPGs der CanonMehr Infos EOS 700D wirken schon sehr weich, und man sollte sie nachträglich in einem Bildbearbeitungsprogramm nachschärfen. Feinste Details wird man aber auch so nicht aus den Bildern kitzeln können. Dies ist nur bei RAWMehr Infos Aufnahmen möglich.

Auf der TraumfliegerMehr Infos Seite konnte ich lesen, dass die Canon EOS 600DMehr Infos wohl unter den drei dreistelligen (600DMehr Infos, 650D und 700D) die Kamera mit der besten Bildqualität ist. Von einem minimalen Auflösungsvorteil war dort die Rede. Ich habe hier zwar kein Labor, war nun aber doch neugierig, ob man diesen kleinen Unterschied auch in der Praxis sehen kann, wenn die Bilder in der 1:1 Ansicht anschaut. Ich habe etliche Bilder gemacht, und es war gar nicht so einfach, immer alles exakt hinzubekommen. Vor allem der Fokus war oft minimal versetzt. Auch hat die CanonMehr Infos EOS700D auch bei manueller Einmstellung immer etwas heller belichtet. Selbstverständlich sind die Bilder im Rohdatenformat aufgenommen und in Adobe Lightroom exakt gleich engtwickelt worden. Mit deaktivierter Rauschunterdrück. Aber troz alledem, konnte ich tatsächlich einen minimalen Auflösungsvorteil für die Canon EOS 600DMehr Infos feststellen. Auch im Beispielbild kann man dies an den feinsten Strukturen erahnen. In der Praxis dürfte dieser Unterschied aber nicht relevant sein.
Und noch etwas ist mir aufgefallen. Das Bildrauschen scheint bei der 600DMehr Infos minimal geringer auszufallen, wenn man sich die RAWMehr Infos Dateien bei gleicher Schärfung und deaktivierter Rauschunterdrückung anschaut. Zumindest im niedrigen ISOMehr Infos Bereich bis ISO400.

Das gleiche Motiv einmal mit Canon EOS 700D und einmal mit Canon EOS 600D fotografiert Auf dem Beispielbild sehe ich einen minimalen Auflösungsvorteil für die Canon EOS 600DMehr Infos, der aber kaum praxisrelavant sein dürfte. Auch das Bildrauschen scheint bei der Canon EOS 600DMehr Infos niedriger auszufallen.

Auch mit meinem sehr einfach gestrickten Vergleichsaufnahmen kann ich also das Ergebnis von der Traumflieger.deMehr Infos Seite unterstreichen.
Auch bei exakt gleich eingestellten Weissabgleich fällt auf, dass die CanonMehr Infos EOS 700D zu etwas wärmeren Farbtönen greift, die ich persönlich als sehr angenehm empfinde. Das ist natürlich sehr subjektiv, und jeder hat hier andere Vorlieben, aber mir gefallen die Bilder der CanonMehr Infos EOS700D sehr in Bezug auf Farbwiedergabe und Bildanmutung.


Der LiveView Modus der Canon EOS 700D

Wie auch schon bei der Canon EOS 600DMehr Infos und der 650D ist der LiveView Modus bei der CanonMehr Infos EOS 700D wirklich wunderbar umgesetzt. Auch in der 10x Lupen Ansicht ist keine Verzögerung des Lupenbildes wie bei Nikon D5500Mehr Infos, D5300Mehr Infos, D5200Mehr Infos vorhanden. Die BlendeMehr Infos ist im LiveBild auf Offenblende, so dass man auf den Millimeter exakt scharfstellen kann. Mit der Abblendtaste, welche bei den 5xxx Serie bei NikonMehr Infos völlig fehlt, kann man dann das Bild so beurteilen, wie es bei der Aufnahme aussehen würde. Wer viel mit dem LiveView arbeitet und auch hier oft im Makrobereich unterwegs ist, wird an seiner CanonMehr Infos EOS 700D seine Freude haben. Hier ist CanonMehr Infos NikonMehr Infos um Welten voraus.


Canon EF-S 18-55 IS STM Objektiv

Das CanonMehr Infos EF-S 18-55 STM (Steppermotor) - ObjektivMehr Infos ist von der Abbildungsleistung für ein Kit-Objektiv wirklich sehr gut. Beachtet die Details am Auge des Kindergesichtes im Bild weiter oben. Also da gibt es wirklich nichts zu meckern. Zudem arbeitet es recht leise. Ob es nun wirklich flotter im LiveView arbeitet, als das herkömmliche Kit-Objektiv, kann ich nicht sagen, da ich solche Messungen hier einfach nicht durchführen kann. Zusammen mit der CanonMehr Infos EOS 700D fokussiert es aber ohne hin und her zu pumpen zügig scharf. Gefühlt merklich schneller als beispielsweise die Canon EOS 600DMehr Infos mit dem alten Kit-Objektiv.


Fazit :

Das Arbeiten mit der CanonMehr Infos EOS700D bringt wirklich Spass. Der Touchscreen vereinfacht das Arbeiten enorm. Die meisten Einstellungen können so viel schneller vorgenommen werden als ohne. Die CanonMehr Infos EOS700D fokussiert schnell und sehr treffsicher. Viel treffsicherer als bspw. die Nikon D5500Mehr Infos, welche je nach Lichtfarbe bei einigen ObjektivenMehr Infos zu einem Frontfokus bneigt (ebenso die D5300Mehr Infos und die D7000Mehr Infos). Die Bildqualität ist gut, aber hier liegt NikonMehr Infos vorn. Und auch die ältere CanonMehr Infos EOS600DMehr Infos bietet minimal mehr Detailauflösung, was in der Fotopraxis aber kaum relevant sein dürfte. Die CanonMehr Infos EOS 700D zusammen als Kit mit dem CanonMehr Infos EF-S 18-55mm IS STM ist bereits ab ca. 530.- EURMehr Infos zu haben. Man bekommt hier wirklich viel Kamera für wenig Geld, und selbst ich komme schon ins Grübeln, ob die 700D meine alte 600DMehr Infos ablösen wird.





Artikel erschienen am 27.03.2015


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping