Canon EOS D60 in der Praxis Naturfotografie

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Canon EOS D60 in der Naturfotografie
Meine ersten digitalen VogelaufnahmenMehr Infos, aber auch MakroaufnahmenMehr Infos, habe ich im Jahr 2000 mit einer Mustek DigitalkameraMehr Infos gemacht. Schnell reichten mir die Möglichkeiten dieser Kamera nicht mehr aus. Es folgte eine Fuji Finepix sowie kurz darauf eine Nikon Coolpix 995Mehr Infos und eine Nikon Coolpix 990Mehr Infos. Mit diesen Kameras waren schon sehr gute MakroaufnahmenMehr Infos und in Kombination mit einem SpektivMehr Infos (DigiscopingMehr Infos) auch sehr gute VogelaufnahmenMehr Infos möglich.
Aber bald genügte dies meinen Ansprüchen auch nicht mehr. Besonders in der MakrofotografieMehr Infos wollte ich mehr Möglichkeiten. Eine digitale Spiegelreflexkamera musste also her. Obwohl ich von der DigiskopieMehr Infos ja das Arbeiten mit Nikon-Kameras gewohnt war (und die Nikon Coolpix 990Mehr Infos , aber auch die Nikon Coolpix 995Mehr Infos), entschied ich mich aus preislichen Gründen für einen CanonMehr Infos EOS D60.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten,DigiscopingMehr Infos aber auch die MakrofotografieMehr Infos mit den KompaktkamerasMehr Infos waren so gänzlich anders, kam ich sehr gut mit der CanonMehr Infos EOS D60 zurecht. Besonders im Makrobereich gelangen mir nun deutlich bessere Aufnahmen als mit den KompaktkamerasMehr Infos. Im Telebereich kam natürlich so leicht nichts an die Qualität der Digiscoping-AufnahmenMehr Infos heran.
Die CanonMehr Infos EOS D60 war, was den Autofokus anbelangt, sehr zuverlässig - aber noch nicht ganz so schnell wie die nachfolgenden Modelle. Was die Authentizität der Farben anbelangt, war die D60 in meinen Augen die beste der Canon DSLRsMehr Infos.

Foto : Canon EOS D60 + EF 300 4.0 L IS USMRindZur Bildergalerie fotografiert mit CanonMehr Infos EOS D60 und dem ObjektivMehr Infos CanonMehr Infos EF 300mm 4.0 L IS USM. Die CanonMehr Infos EOS D60 hatte in meinen Augen noch die authentischste Farbwiedergabe. Mit jedem weiteren Modell wurde die QFarbwiedergabe etwas schlechter, und auch die Bildqualität insgesamt sieht bei den aktuellen Modellen immer mehr nach Bildbearbeitung und immer weniger nach Foto aus.

Die Farben waren knackig und entsprachen in der Regel dem, was ich auch mit dem Auge wahrgenommen habe. Durch die nur 6MP und den deutlich grösseren Pixelabstand als bei den KompaktkamerasMehr Infos war auch das Rauschen entsprechend gering ausgeprägt. Erstmalig konnte ich auch ohne "schlechtes Gewissen" mit einer Empfindlichkeit von ISO200 fotografieren. In Ausnahmefällen war auch die Empfindlichkeit ISO400 noch benutzbar.
Hätte ich gewusst, dass ich die Farben der Kamera später mal so vermissen würde, hätte ich sie wohl nie verkauft.
Aufgrund der damals noch nicht ganz so fortgeschrittenen Technik, waren Serienaufnahmen leider noch nicht in allzu schneller Abfolge möglich, und zwischendurch musste man dann schon mal warten, bis die Kamera die Bilder auf die Compact Flash Karte geschrieben hatte, aber so häufig benutzte ich die Funktion der Serienfunktion nun auch wieder nicht, dass es mich sonderlich stört.
Zur Bildqualität insgesamt war sehr gut, und hatte, viele mögen mir jetzt wahrscheinlich wiedersprechen, viel mehr mit einem Foto zu tun, als die Bildergebnisse heutiger 10MP Kameras. Bei der CanonMehr Infos EOS D60 kam das Bild meiner Ansicht nach noch weniger "digital aufgeputscht" aus der Kamera. Bildern heutiger digitaler Spiegelreflexkameras sieht man die interne Bildbearbeitung viel deutlicher an. Das ist wahrscheinlich der Preis, welchen wir für immer mehr Megapixel und immer besseres Rauschverhalten bezahlen müssen.

Gerd RossenMehr Infos





Artikel erschienen am


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping