Idoldenken bei Fotografen...

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Die Sache mit den Idolen
Einige Jahre beschäftige ich mich jetzt schon mit der Naturfotografie. Anfangs habe ich für mich ganz alleine damit angefangen, ohne mich in irgendwelchen Foren oder Online Galerien mit anderen auszutauschen. Natürlich wurde das irgendwann langweilig, denn man will ja auch zeigen, was man geleistet hat (oder nicht geleistet hat), sich austauschen oder einfach nur mit Gleichgesinnten quatschen.

Also hatte ich mich dann in etlichen Foren und Communities angemeldet. Sowohl in deutschsprachigen als auch in englischsprachigen, und ich muss zugeben, anfangs hatte ich auch recht viel Spass dort. Das ich davon aber fotografisch gesehen davon profitiert habe, glaube ich nicht, aber allein des Spasses wegen hatte sich der Betritt schon gelohnt.
Je länger ich nun aber in diesen Foren und Communities anwesend war, desto eigenartiger haben sich viele Mitglieder benommen. Anstatt ihren eigenen Stil zu finden, tauchten immer mehr Namen von bekannten Fotografen auf. Sätze wie : „Aber der hat doch gesagt.“ oder „Habt ihr schon gesehen wie der jetzt fotografiert“ oder „Der und der schreibt jetzt über die digitale Fotografie dies und das“ waren da fast täglich zu entdecken.

Die Idole waren gefunden, ihnen wurde gehuldigt – göttergleich.

Manchmal kam man sich schon vor, als wäre man unter Groupies bei irgendeiner Star-Suche Show, oder wie diese Shows auch alle heissen.
Und das eigenartige war, dass diese, ich nenne Sie im folgenden jetzt mal Groupies, so ziemlich alles nacheiferten, was Ihre Idole vorgaben. Sei es nun die Wahl des EquipmentsMehr Infos, die Art zu fotografieren und so weiter.

Es wurden teilweise Bilder gelobt, welche – mit Verlaub – einfach nur misslungen waren, sozusagen grottenschlecht. Auch eine Phase gab es, in der es wohl als „in“ galt, Aufnahmen mit extremer Bewegungsunschärfe zu machen, wahrscheinlich weil bei irgendeinem Wettbewerb dann so ein Bild mal einen der oberen Preise gewonnen hat, fotografiert natürlich von irgendeinem dieser Idole.
Da tauchten dann natürlich auch in den Foren viele dieser misslungenen Schüsse auf, wahrscheinlich aus dem Archiv oder Mülleimer gekramt, und jetzt als nonplusultra-Kunst dargestellt. Seinerzeit habe ich mich darüber mächtig amüsiert, musste ein wenig an Lemminge denken, wie einer springt und dann aber alle hinterher...

Kurz darauf war etwas anderes Thema Nummer eins. Die Klassifizierung der Bilder in Wildlife, Wild And Controlled und Captive. An und für sich eine gute Methode, um den Betrachtern vor Augen zu führen, wie in etwa ein Bild entstanden ist, unter welchem Aufwand etc. .
Da diese Klassifizierung aber von einem bekannten deutschen Naturfotografen kam, welcher ein Idol dieser Groupies unter vielen war, wurde diese Klassifizierung natürlich todernst genommen.
Nichts gegen diese Klassifizierung und auch nichts gegen den wirklich guten Naturfotografen, aber was einige Groupies aus dieser Klassifizierung gemacht haben, ist einfach unglaublich.
Da wurde seitenweise diskutiert, wie denn nun dieses oder jenes Bild einzuordnen ist. Beispielsweise eine Mutter mit KindZur Bildergalerie füttert SpatzenZur Bildergalerie im Park, jemand fotografiert dann diese Szene. Ist es dann Wildlife, Wild And Conrolled , oder was auch immer.
Wenn es jemand als Wildlife eingestellt hat, wurde er förmlich niederdiskutiert, obwohl er die Tiere ja nicht bewusst fürs Foto angefüttert hat, und die fütternden Menschen ja nun auch mit zur „Stadtparknatur“ gehören. Eigentlich eine schöne Szene, wie die Natur sich dem Menschen angepasst hat. Nur geniessen konnte die Szene auf dem Foto keiner, da unter diesem Foto eigentlich nichts mehr zum Foto stand, sondern es nur noch um diese Klassifizierung ging.

Ein ähnliches Beispiel war eine ellenlange Diskussion unter einem Bild, welches einen SpatzZur Bildergalerie zeigte, der aber in einem Tierpark lebte (aber nicht eingesperrt war). Ich glaube da hatte ich dann am meisten gelacht. Da wurde doch tatsächlich darüber diskutiert, ob es denn nun als Captive (Gefangen), Wild and Controlled oder als Wildlife einzuordnen ist.
Und diese Diskussionen tauchten nicht nur unter den Bildern auf, nein, auch die Foren waren voll mit Threads über dieses Thema.

Zu einem Ergebnis ist man glaube ich nie gekommen, und wahrscheinlich diskutieren Sie noch heute.

Wenn ich mich recht entsinne, zeigte der FotografZur Bildergalerie, der diese Klassifizierung vorschlug, mal ein Bild, mit einem Storch, welcher auf einem Trabbi als künstlicher Nesthalter brütete, und klassifizierte dieses Bild als Wildlife. Groupies hätten dieses , wenn ein solches Bild in einer Foto-Community oder einem Foto-Forum als Wildlife gezeigt worden wäre, mit Sicherheit totdiskutiert, anstatt einfach das Bild zu geniessen.

Aber zum Glück ist dieses Thema mittlerweile wieder out und wurde von anderen, noch viel wichtigeren Themen abgelöst.

Aber es geht weiter mit den Idolen. Da steigt nun ein Profi-Naturfotograf auf Digitale SLR-Footgrafie um, weil die Technik mittlerweile soweit ist, dass aus diesen digitalen Daten hochwertige Drucke hergestellt werden können.
Nach kurzer Zeit, das Idol hat sich mittlerweile im digitalen Bereich eingearbeitet, wahrscheinlich auch was die nachträgliche BildbearbeitungMehr Infos angeht, bietet dieses Idol einen Kurs zur Digitalen Fotografie und zur Digitalen Dunkelkammer an. Bisher alles schön und gut, viele die ebenfalls auf Digital umsteigen wollen, werden sich freuen und das Angebot sinnvoll nutzen können.

Was aber nun passiert, ist schon fast unglaublich - an Dummheit kaum zu übertreffen.
Da gehen aus diesen Foren und Communities doch tatsächlich Fotografen (ich müsste sie eigentlich wieder Groupies nennen) zu diesem Kurs, obwohl diese schon wesentlich länger digital fotografieren als das Idol selbst, wahrscheinlich sogar viel mehr Tricks der digitalen Nachbearbeitung kennen und somit wesentlich bessere Endresultate aufweisen können als Ihr Idol.
Aber Ihr Idol bietet es an, und alle pilgern hin.

Ein Idol sagte einmal, das Stempeln im Bild (um kleine Schönheitsfehler zu korrigieren) ja völlig legitim sein. Und schon stempelten seine Jünger lustig in den Bildern herum, obwohl es vorher noch eine Todsünde war. Ich glaube selbiges Idol hatte, bevor die digitale Dunkelkammer in sein Haus kam, diese vorgehen noch stark kritisiert. Seine Jünger damals natürlich auch.
Aus Todsünde wurde Tugend.

Und dann sind da noch die, welche nur Fotos akzeptieren, wenn Sie in genau dem Stil Ihres Idols gemacht worden sind, alle andere Fotos „schlechtreden“ oder gar als „Nicht-Foto“ abstempeln. Rein dokumentarische Fotografie ist für Sie überhaupt keine Fotografie.
Selber stellen diese Leute dann meist gar keine Bilder aus, Fotografieren wahrscheinlich auch nicht.

Fazit dieses ganzen Idoltums :
Viele kupfern nur noch ab, haben keinen eigenen Stil mehr, in den Foren geht es nicht mehr um das Fotografieren an sich, sondern nur noch um das Nacheifern der Idole, um das Nachplappern Ihrer Thesen. Die eigentliche Fotografie, der Spass am Fotografieren, der Verbildlichung des eigenen Stils stehen ganz hinten an.
Schade...



Gerd RossenMehr Infos







Artikel erschienen am 15.11.2007


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping


SCHNELLÜBERBLICK
Neue Galerien oder Arten : Neue Berichte : Unterstützen Sie uns :