Zeiss Diascope 65 T *FL - Digiscoping

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Digiscoping mit Zeiss Diascope 65 T *FL
Schon lange war es mein Wunsch auch einmal mit einem Zeiss SpektivMehr Infos zu digiscopieren, denn viel Gutes hatte ich von den SpektivenMehr Infos aus der Diascope Reihe gehört. Leider kannte ich aber niemanden in der Nähe welcher Zeiss SpektivMehr Infos besass.
Vor kurzem kaufte mein Vater sich jedoch ein Zeiss Diascope SpektivMehr Infos, zwar nur ein recht lichtschwaches mit einem Objektivdurchmesser von 65mm, trotzdem wollte ich doch mal schauen, ob sich dieses SpektivMehr Infos eventuell für die DigiskopieMehr Infos eignen würde.

Einen Adpater haben wir uns dann schnell aus einem Stück Abflussrohr gebastelt, da es uns einfach zu teuer war, nur für ein paar Versuche gleich einen fertigen Adapter zu kaufen. Zudem sind die Eigenbaulösungen meist viel besser als die Adpater im Angebot. Mit ein bisschen Geschick hat man innerhalb einer halben Stunde einen passenden Adapter fertiggestellt, der wirklich bombenfest sitzt und im Gegensatz zu vielen Kauflösungen lichtdicht zum OkularMehr Infos abschliesst, und bei dem das ObjektivMehr Infos der Kamera auch wirklich parallel zum Spektivokular sitzt.
Das Licht war, wie immer wenn man mal gutes Licht braucht, miserabel. Trotzdem baute ich mein Tarnzelt auf und fütterte GrünfinkenZur Bildergalerie an. Dann brachte ich das SpektivMehr Infos mitsamt Stativ und Kamera ins Zelt - und hatte mein erste positives Erlebnis mit dem SpektivMehr Infos. Im Gegensatz zu meiner DSLR-Ausrüstung aber auch im Gegensatz zu meinem Swarovski ST 80 HDMehr Infos SpektivMehr Infos war das Zeiss Diascope 65 T *FL wirklich ein Fliegengewicht. Mit diesem SpektivMehr Infos mal längere Fussmärsche zu absolvieren, dürfte kein Problem sein.

Grünfink mit Zeiss Diascope 65 T *FLEin GrünfinkZur Bildergalerie fotografiert mit Zeiss Diascope 65 T *FL. Das Zeiss kann sich wirklich sehen lassen.
Ein Klick aufs Bild öffnet es in der Großansicht.

Zum Fokussieren gibt es am Zeiss gleich zwei Einstellräder. Eines für die Grobfokussierung und eines für die Feinfokussierung, welches ich persönlich sehr gerne benutzt habe. Sowas fehlte mir noch an meinem SwarovskiMehr Infos.
Die ersten GrünfinkenZur Bildergalerie liessen nicht lange auf sich warten, schnell hatte ich ich sie im Sucher und auf dem Monitor, und schon die ersten Aufnahmen wurden brillant, denn passend zu meinem Test kam auch die Sonne kurz hervor.
Im Vergleich zu meinem SwarovskiMehr Infos waren die Verschlusszeiten aber - wie vermutet - etwas länger. Was aber nicht an der Qualität des Zeiss liegt, sondern einfach nur daran, dass das Zeiss einen kleineren Objektivdurchmesser hat und somit einfach weniger lichtstark ist. Aber dafür gibt es ja das Zeiss Diascope 85 ...
Die Farben durch das Zeiss Diascope 65 T FL waren recht autenthisch, eventuell (nach meiner subjektiven Wahrnehmung) einen kleinen Tick ins Grüne gehend (aber keinesfalls störend).
Die Auflösung scheint für ein 65er Teleskop riesig zu sein, die Bilder kamen detailreich aus der Kamera, wenn auch Unterschiede zu den SpektivenMehr Infos mit grösserem Objektivdurchmesser zu sehen sind.

Buchfink - Zeiss Diascope 65 T FLBuchfinkZur Bildergalerie durch ein Zeiss Diascope 65 T *FL fotografiert, bei einer Entfernung von ca. 4-5 Metern

Chromatische Abberationen werden recht gut korrigiert und sind nur in wenigen Situationen zu sehen. Die Farbe der Abberationen liegt im grünen Bereich. Ein wenig zu sehen sind diese Abberationen beim Bild des GrünfinkenZur Bildergalerie in der Grossansicht.
Sie sind in der Regel leicht korrigierbar und stören kaum in der Praxis. Ich selber hatte Sie nur in ganz wenigen Bildern.
Schaut man ohne DigitalkameraMehr Infos durch das SpektivMehr Infos, so bekommt man ein riesiges Sehfeld, brilliante Farben und eine Top Schärfe bei minimalem Gewicht. Für die Vogelbeobachtung wohl eines der besten SpektiveMehr Infos in der Praxis. Besonders hier kann das SpektivMehr Infos seine Stärken - auch insbesondere bei der Feineinstellung - voll ausspielen.
Fazit : Ein Top Einsteigerspektiv wenn es ums DigiscopingMehr Infos geht und man noch nicht gleich die sehr teuren SpektiveMehr Infos der 80er Klasse kaufen möchte. Auch mit dem 60er sind problemlos brillante Aufnahmen mit einer Top-Schärfe möglich. Allerdings muss das Licht dann aber auch perfekt sein.
Die Auflösung des Zeiss Diascope ist sehr gut, kann aber nicht ganz mit den atemberaubenden Ergebnissen der 80er SpektiveMehr Infos der Spitzenhersteller mithalten.
Für sehr gute DinA5 Abzüge und immer noch gute DINA4 Abzüge reicht die Auflösung aber allemal.
Besonders bei längeren Fußmärschen ist das 60er Zeiss sicherlich besser angebracht, als die deutlichen schwereren 80er SpektiveMehr Infos.


Gerd RossenMehr Infos





Artikel erschienen am 03.12.2006


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping with Zeiss Diascope 65 T *FL