Bericht Sigma 500mm f4.0 DG OS HSM Testbericht

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Sigma 500mm f4.0 DG OS HSM für Nikon im Test
Immer mehr Hobbyfotografen versuchen sich auch in der TierfotografieMehr Infos, denn dank günstiger und gleichzeitig leistungsfähiger DigitalkamerasMehr Infos und ObjektiveMehr Infos ist das Hobby Naturfotografie mittlerweile auch für diese einigermaßen erschwinglich. Die Objektivhersteller haben diesen Trend erkannt, und entwickeln in der letzten Zeit immer wieder neue Telezooms oder Festbrennweiten, die für TierfotografenMehr Infos prädestiniert sind. Neben den auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglichen Telezooms, wie dem Tamron 150-600mmMehr Infos oder dem Sigma 150-600mm hat Sigma jetzt auch eine neue hochwertige Festbrennweite entwickelt, das Sigma 500mm F4,0 500mm DG OS HSM, welches ich in diesem Bericht mal etwas näher betrachten möchte. Beginnen wir mit den technischen Details.


Technische Details

Das Sigma 500mm f4 DG OS HSM hat eine Brennweite von 500 mm und eine Offenblende von 4.0, womit es theoretisch auch 1,4x konvertertauglich ist. Der optische Aufbau besteht aus 16 Linsen, welche in 11 Gruppen aufgeteilt sind. Das 16 Linsen auch einiges wiegen, zeigt das relativ hohe Gesamtgewicht des ObjektivsMehr Infos von 3310g. Mit einer Naheinstellgrenze von 350cm ist es sogar noch besser für die VogelfotografieMehr Infos geeignet, als das 500mm f4.0 von CanonMehr Infos, welches nur eine Naheinstellgrenze von 370cm hat. VögelZur Bildergalerie können mit dem Sigma also noch formatfüllender abgebildet werden. Eine mit 9 Lamellen fast kreisrunde BlendeMehr Infos sorgt unter anderem für ein angenehmes Bokeh. Als Autofokus fungiert ein Ring-Ultraschallantrieb, welcher blitzschnelles Fokussieren ermöglichen soll.

Singvogel Portrait Nicht nur eine hohe Brennweite ist nötig, um SingvögelZur Bildergalerie formatfüllend fotografieren zu können, sondern auch eine möglichst geringe Naheinstellgrenze ist von Vorteil. Denn die größte Brennweite nützt wenig, wenn man einen zu großen Abstand zum VogelZur Bildergalerie haben einhalten muss, damit überhaupt auf das Motiv fokussiert werden kann. Die Naheinstellgrenze des Sigmas von 350cm ist wunderbar geeignet, um formatfüllende Aufnahmen auch von kleinen VögelZur Bildergalerie bewerkstelligen zu können. Das Sigma erreicht einen Abbildungsmaßstab von 1:6,5.

Durch die große Frontlinse ist so gut wie nicht möglich Filter vor dem ObjektivMehr Infos zu verwenden. Sigma hat hier allerdings eine Filterschublade uim vorderen Bereich des ObjektivsMehr Infos integriert, so dass man problemlos 46mm Filter verwenden kann.


Autofokus und manueller Fokus

Das Siogma 500mm verwendet einen Ring-Ultraschall Antrieb, welcher laut anderen Testberichten extrem schnell arbeitet und fokussiert. Gerade ein schnelles und genaues fokussieren ist bei der VogelfotografieMehr Infos sehr wichtig. Da viele VögelZur Bildergalerie zudem recht klein sind, und somit der Abbildungsmaßtab sehr groß, ist die SchärfentiefeMehr Infos relativ gering. Es muss als ziemlich exakt auf das Auge des Tieres fokussiert werden, um eine Aufnahme mit einem scharfen Bildeindruck zu erhalten.

Eisvogel Portrait Möchte man VögelZur Bildergalerie formatfüllend fotografieren, so ist aufgrund der geringen SchärfentiefeMehr Infos ein besonders exakter Fokus notwendig.

Besonders bei hochauflösenden kameras und größeren Ausdrucken fällt ein nicht ganz exakt auf dem Auge sitzender Fokus sofort auf. Da es bei Kamera und ObjektivenMehr Infos beiderseits immer wieder gewisse Fertigungstoleranzen gibt, was die Autofokusjustierung betrifft, gibt es beim Sigma 500mm die Möglichkeit, das ObjektivMehr Infos für verschiedene Aufnahmeentfernungen an einem sogenannten USB Dock zu justieren. Dies ist in wenigen Minuten erledigt und erspart dem Fotografen das Einschicken des EquipmentsMehr Infos zum Sigma Service.


Bildqualität und Auflösung

Da ich das Sigma 500mm nur kurzzeitig bei zudem schlechten Wetter testen konnte, muss ich mich hier auch ein wenig auf die andere Efahrungsberichte stützen. Und diese attestierem dem Sigma 500mmm f4 DG OS HSM eine überragende Auflösung schon bei Offenblende. Um scharfe und detailreiche Aufnahmen von Tieren zu machen, wäre ein AbblendenMehr Infos also nicht einmal unbedingt nötig.

Eisvogel Ausschnitt Stimmt die Auflösung des ObjektivsMehr Infos, so ist es ein Genuß, seine Bilder in 1:1 auf dem Bildschirm zu betrachten. Und selbst große Ausdrucken wirken knackscharf. Dieses Bild zeigt einen Auschnitt aus einem Eisvogelbild, allerdings mit einem Tamron 150-600mmMehr Infos ObjektivMehr Infos fotografiert, welches für ein Zoom eine sehr gute Auflösung abliefert. Aus dem Sigma wird noch einiges mehr herauszuholen sein.

Wie die Abbildungsqualität im Zusamenspiel mit Konvertern ist, konnte ich noch nicht herausfinden. Es arbeitet wohl auch nicht mit allen Konvertern problemlos. Stefan GrossMehr Infos hat auf seiner Internetseite Traumflieger.deMehr Infos einen sehr empfehlenswerten ausführlichen Testbericht veröffentlicht, wo er schreibt dass zumindest die CanonMehr Infos 1,4x und 2x Extender nicht für den AF Betrieb des Sigmas geeignet ist. Wohl aber die Extender von einigen Fremdherstellern wie bspw. Kenko.


Handling und Qualität

Die Fertigungsqualität des Sigma 500mm f4 DG OS HSM ist Top. Es ist spritzwasserdicht und einen leichtgängigen und ruckelfreien Fokusring, mit welchem man auch manuell problemlos und exakt scharfstellen kann, wozu auch die große Offenblende von f4 ihren Teil beiträgt, die dem Fotografen ein helles und klares Sucherbild liefert. Der Tubus ist aus Metall und fühlt sich sehr wertig an. Wie auch die Oberklasse-Objektive von anderen Herstellern, bietet auch das Sigma eine AF Stopp-Funktion, einen sehr guten Bildstabilisator. Über das USB-Dock lassen sich zudem noch weitere Funktionen einstellen.


Fazit

Wer ernsthaft die die Tier- bzw. Wildvogelfotografie einsteigen will, sollte sich das Sigma 500mm F4 OS DG HSM einmal genauer anschauen. Auch in unsereren kurzen Testperiode von nur 2 Tagen konnte das Sigma an einer Nikon D5500Mehr Infos auch bei schlechtem Wetter voll überzeugen. Und es ist mit einem UVP Preis von 6499.- EUR noch um einiges günstiger als das CanonMehr Infos EF 500mm f4 L IS USM welches für über 9000.- EUR im Handel zu finden ist.
Mein bisheriges Fazit : Absolut empfehlenswert.





Artikel erschienen am 05.02.2017


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping