Meine Einstellungen an der Canon Powershot SX710 HS

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Sinnvolle Einstellungen an der Canon Powershot SX710 HS
Die CanonMehr Infos Powershot SX710 HS bietet dem Fotografen in Ihren Menüs eine Vielzahl von Konfigurationsmöglichkeiten. Leider sind diese Einstellugen wie bei den meisten anderen KompaktkamerasMehr Infos auch im Auslieferungszustand nicht optimal gewählt. Ich habe hier einmal aufgelistet, welche Einstellungen ich persönlich standardmäßig verwende.


Das Kameramenue

Um ins Kameramenü zu gelangen, drückt man zunächst auf den Menübutton auf der kamerarückseite und wählt dann auf dem Bildschirm den Reiter mit dem Kamerasybol aus. Um Möglichst viele Menüpunkte bearbeiten zu können, wählt man vorher auf dem Programmwahlrad die Programmautomatik aus, diese ist dort mit einem P gekennzeichnet. Folgende Menüpunkte sind im Kameramenü enthalten, und bei mir wie folgt eingestellt.
  • AF-Rahmen : Mitte - für die meuisten Situationen die beste Option.
  • AF-Feld Größe : Bei guten Licht verwende ich hier immer die Einstellung klein. Dies verringert das Risiko, dass die Kamera versehentlich auf den Hintergrund oder andere Motive neben dem gewünschten Motiv scharfstellt. Bei schlechtem Licht kann es sinnvoll sein, die AF-Fled Größe auf "Normal" zu stellen.
  • Digitalzoom : Den Digitalzoom verwende ich nie. Hier wähle ich grundsätzlich die Einstellung "Aus".
  • AF-Feld Lupe : "Aus" - In den meisten Situationen stört mich die AF-Feld Lupe.
  • Servo-AF : Da der Servo-AF nur mäßig funktioniert, und bei statischen Motiven leicht zu pumpen anfängt und somit dann unscharfe Bilder produziert, verwende ich ihn kaum. Standardeinstellung ist bei mir hier also "Aus".
  • Kontinuierlicher AF : "Aus" - Es nervt mich, wenn die Kamera unentwegt fokussiert. Ein Geschwindigkeitszuwachs bei Fokussieren ist mir kaum aufgefallen. Eher das Gegenteil in vielen Situationen.
  • AF-Hilfslicht : "Aus" - Es blendet und macht in der Naturfotografie zudem Tiere unruhig.
  • MF-Fokus Lupe : Habe die Fokus Lupe auf 4x eingestellt. Beim manuellen Fokussieren lässt sich so präzise scharfstellen. Allerdings verwende ich bei dieser Kamera selbst bei MakrobildernMehr Infos meist den Autofokus der Kamera, und erziele damit zufriedenstellende Ergebnisse. Die MF-Fokus Lupe erscheint nur beim manuellen Fokussieren.
  • Safety MF : "Ein" - Beim Antippen des Auslösers soll der manuell eingestellte Fokus noch etwas verfeinert werden. Ich kann zu dieser Funktion noch nichts sagen, da ich es noch nicht ausprobiert habe.
  • MF Peaking : Habe das MF Peaking auf "Ein" eingestellt. Beim manuellen Fokussieren kann es recht hilfreich sein. Die im Fokus liegenden Kontrastkanten werden dann deutlich farbig hervorgehoben.
  • Blitzmodus : "Auto" - und dann je nach Bedarf die Blitzbelichtungskorrektur, wenn die Kamera zu stark oder zu schwach blitzt.
  • i-contrast : Den I-Contrast habe ich standardmäßig auf "Aus" stehen. Sehe ich aber, dass der Kontrastumfang für manche Situationenn nicht reicht, so versuche ich es mit der I-Contrast Einstellung auf "Auto" erneut. In manchen Situationenn kann es von Vorteil sein.
  • Safety-Shift : "Aus"
  • Windschutz : "Auto" - Bei Videoaufnahmen versucht die Kamera automatisch Windgeräusche zu eliminieren. Was mehr oder weniger gelingt.
  • Bildüberprüfung nach Aufnahme : "Schnell" - Diese Einstellung belasse ich bei Schnell. Das aufgenommene Bild wird direkt nach der Aufnahme kurz eingeblendet. In bestimmten Situationen kann dies stören, und die Kamera braucht unter Umständen etwas länger, bis sie bereit für das nächste Bild ist. Hier sollte dann je nach Situation eventuell auch die Einstellung "Aus" gewählt werden.
  • Blinzelwarnung : "Aus" - Wenn jemand geblinzelt hat, sieht man es eh in der Bildüberprüfung. Das Bild kann dann einfach wiederhlt werden. Hierzu Bedarf es keiner Blinzelwarnung.
  • Gitternetz : Meistens "Aus" - Allerdings schalte ich das Gitternetz bei LandschaftsaufnahmenMehr Infos gerne hinzu. Es hilft, den Horizont gerade auszurichten. Auch sonst kann das Gitternetz bei der Bildgestaltung hilfreich sein.
  • IS-Einstellungen : Der Bildstabilisator ist bei mir auf "kontinuierlich" eingestellt.
  • Anzeigeberiech : "Mittel"
  • Automatische Einstellung : Such Assistent "Ein", Auto Zoom "Auto"
  • Gesichts-ID Einstellungen : "Aus"




Das Aufnahme-Menü

Um ins Aufnahmemenue zu kommen, drücken Sie während des Aufnahmemodus auf die Func.SET Taste in der Mitte der Drehwippe auf der Rückseite der Kamera.

  • Messverfahren : In den meisten Situationen verwende ich hier die "Mehrfeldmesung". Sollte sie die Helligkeit des Motivs deutlich von der des Hintergrundes unterschieden, bringt die Spot-Messung meist bessere Ergebnisse.
  • My Colors : Legt fest, wie die Kamera die Bilder nach der Aufnahme automatisch optimiert. Standardmäßig habe ich diese Funtkion auf "Aus" gestellt. Sollten ihnne die Bilder zu flau erscheinen, oder sollen Schwarz-Weiss oder Sepia Bilder erzeugt werden, stehen ihnne hier eine Reihe von auswählbaren Voreinstellungen zur Verfügung. Es gibt auch eine benutzerdefinierte Einstellung, wo dann gezielt bestimmte Farben abgeschwächt oder verstärkt werden, der Kontrast angepasst und die Schärfe optimiert werden können.
  • Weißabgleich : Den Weißabgleich habe ich bei Außenaufnahmen meist auf bewölkt stehen. Der Automatische Weißabgleich liefert aber in den meisten Situationen überzeugende Ergebnisse.
  • ISO-EmpfindlichkeitMehr Infos : Meist stelle ich hier den ISO-WertMehr Infos manuell ein, je nachdem, welche Verschlusszeiten ich benötige. Für Einsteiger empfiehlt sich aber auf jeden Fall die Auto-Funktion.
  • Blitzbelichtungskorrektur : Die Blitzbelichtungskorrektur verwende ich bei Blitzaufnahmen sehr häufig, um die Blitzleistung der entsprechenden Situation anzupassen.
  • Auslösemodus : Hier wähle ich je nach Bedarf aus, ob ich Reihenbilder oder Einzelbilder aufnehmen möchte. Standardmäßig habe ich die Kamera auf Reihenbilder eingestellt, um in einer überraschenden Situation auf jeden Fall den richtigen Moment eizufangen.
  • Seitenverhältnis für Fotos : "4:3" - Sollen die Bilder später ein anderes Format haben, beschneide ich sie am PC. Nur mit der Einstellung 4:3 nutze ich wirklich die volle Auflösung der Kamera.
  • Aufnahmepixel : "L" - Nur auf der Position L nutze ich die volle Auflösung der Kamera. Beschneiden und verkleinern sollte man möglichst immer nachträglich am PC.
  • Kompression : "Superfein" - Nur mit dieser Einstellung reize ich die volle Bildqualität der Kamera aus. Meist sind die Unterschiede zur Stufe "Fein" aber gering. Es passen mit der Einstellung "Superfein" alerdings nur halb so viele Bilder auf die Speicherkarte.
  • Filmqualität : Hier habe ich immer die höchste Qualität eingestellt, bei dieser Kamera 1920x1080 / 30 B/s






Artikel erschienen am 25.06.2016


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping