Canon EOS 40D in der Praxis Naturfotografie - Testbericht

Home Vögel Insekten Pflanzen Säugetiere Pilze Sonstiges Neue Bilder Bildsuche Leuchtkasten Interessantes über Technik Links Biografie Kontakt zu Naturfotografie-Digital.de Gästebuch Hauptmenue

Canon EOS 40D in der Naturfotografie - Testbericht
Die Erwartungen an die CanonMehr Infos EOS 40D waren groß, als diese im August 2007 auf den Markt kam. 10 Megapixel, ein 3 Zoll Monitor, sowie ein 9-Punkt Autofokus. Nachdem ich mit allen CanonMehr Infos Kameras nach der Canon EOS 10DMehr Infos mit der Farbwiedergabe nicht sonderlich zufrieden war, interessierte mich insbesondere dieser Punkt bei der der CanonMehr Infos EOS 40D.
Fangen wir aber erst einmal mit den positiven Punkten in der Praxis Naturfotografie an. Der Autofokus arbeitet schnell und zuverlässig, mit 6,5 Bildern pro Sekunde ist die Kamera auch für schnelle Bildserien bei der Actionfotografie sehr gut dabei. 75 JPEG Bilder in Folge sollen mit der Kamera möglich sein. ich selber habe dies nicht getestet, da ich nur RAW-Bilder fotografiere. Hier kommt man dann aber schon einmal an die Grenzen der Kamera bei Serienfotografien. Trotzdem ein deutlicher Fortschritt zu den Vorgängern der 40D, bei denen der Bild-Puffer deutlich schneller gefüllt war.
Aber kommen wir jetzt zum Thema, welches mich bei den digitalen Spiegelreflexkameras deutlich mehr interessiert als Puffer, Autofokus und Co, nämlich zur Bildqualität. Fangen wir mit dem Bildrauschen an. Hier kann man im Internet viel Positives über die CanonMehr Infos EOS 40D lesen. Ich selber bin aber weniger begeistert. Das Rauschen der 40D ist jetzt nicht dramatisch, aber in meinen Augen kein Fortschritt zu Canon EOS 20DMehr Infos, besonders im schlechten Licht (also gerade da wo man höhere ISO-Werte benötigt) schwächelt die CanonMehr Infos EOS 40D in meinen Augen etwas. Ich fand das ISO400 Rauschen im schlechten Licht bei längeren Verschlusszeiten bei der Canon EOS 20DMehr Infos deutlich angenehmer. Ich weise nochmal darauf hin, dass ich hier nicht mit wissenschaftlichen Methoden das Rauschen messe, sondern alles, was ich hier schreibe, meinem subjektiven Empfinden entspricht.

Grauschnäpper - fotografiert mit Canon EOS40DGrauschnäpperZur Bildergalerie, fotografiert mit CanonMehr Infos EOS 40D. Der GrauschnäpperZur Bildergalerie befand sich im Schatten, dies führt bei der 40D in meinen Augen zu nicht authentischen Farben. Hier hätte ich mit der Canon EOS 10DMehr Infos deutlich mehr aus der Situation geholt. Besonders die Grüntöne entsprechen nicht meinem Sehen.

Kommen wir zur Farbwiedergabe, die mir persönlich schon bei der 20DMehr Infos nicht immer 100%. Ich hatte bei Ankündigung der CanonMehr Infos EOS 40D die Hoffnung, dass diese Kamera besonders bei bewölktem Himmel oder im Schatten eine bessere Farbwiedergabe hat. Leider wurde ich erneut enttäuscht. Auch die Farbwiedergabe der CanonMehr Infos EOS 40D überzeugt mich nicht. Bei der 40D empfinde ich nicht nur die Farbwiedergabe im Schatten als unauthentisch, hier gefällt mir auch die Farbwiedergabe im Sonnenlicht nicht sonderlich. Am ehesten entspricht der Bildstil "Neutral" noch meinem persönlichen Seheindruck, die Standardeinstellung liegt häufig völlig daneben, der Bildstil "Natürlich" entspricht leider nicht meinem persönlichen "Natürlich" und liegt in meinen Augen noch ferner der Realität als der Standard-Bildmodus.

Goldammer - fotografiert mit Canon EOS 40DGoldammerZur Bildergalerie, fotografiert mit CanonMehr Infos EOS 40D und 560mm Brennweite. Knallige Farben, aber entsprechen sie der Realität? Zumindest nicht im geringsten meinem persönlichen Seheindruck an diesem Tag.

Im Sonnenlicht liefert die 40D recht knallige Farben, deutlich gesättigter als beispielsweise die 20DMehr Infos in ähnlichen Situationen. Aber die Farbwiedergabe ist völlig anders als bei den Vorgängern. Eigenartig, denn eigentlich sollte man Erwarten, dass bei gleichem Bildstil, gleichem RAW-Konverter vergleichbare Ergebnisse mit denselben Einstellungen herauskommen. Dem ist aber leider nicht so. Alle Kameras liefern unterschiedliche Ergebnisse, und wie ich schon öfter schrieb, gefallen mir Farben der alten DSLRs von CanonMehr Infos deutlich besser. NikonMehr Infos kommt mir der D2XsMehr Infos abder auch der D200Mehr Infos deutlich näher an meine persönliche Wahrnehmung der Situationen heran. Auch in Sachen Hautfarbe leider keine positive Verbesserung bei der 40D zu verzeichnen. Hier ist für mich die Nikon D2XsMehr Infos der Spitzenreiter.


KONTINUIERLICHER FOKUS - AI-SERVO AF

Über den AI-SERVO AF der 40D konnte ich in Foren bisher sowohl positive als auch negative Meunungen herauslesen. Ich selber bin positiv überrascht und in meinen Augen fokussiert die 40D im AI SERVO AF etwas sicherer als die Vorgänger.

Laufender Hund - fotografiert mit Canon EOS 40DLaufender HundZur Bildergalerie, fotografiert mit CanonMehr Infos EOS 40D im AI SERVO Mode. Die CanonMehr Infos Vorgänger hatten es immer schwer, meinen schwarzen HundZur Bildergalerie zu fokussieren, wenn dieser zudem noch mit hoher Geschwindigkeit auf einen zuläuft. Ich nehme diese Situationen immer als "Härtetest".

Als Testobjekt für den AI SERVO Mode muss meistens mein HundZur Bildergalerie herhalten. Da er pechschwarz ist, ist es für die Kameras immer eine besonders große Herausforderung, den Fokus exakt zu erwischen. Die 40D hat dabei deutlich weniger Probleme als beispielsweise die Canon EOS 20DMehr Infos oder 10DMehr Infos. Diese schafften es nur äusserst selten mit dieser Situation fertig zu werden. Aber auch bei Flugaufnahmen von VögelnZur Bildergalerie scheint die CanonMehr Infos EOS 40D treffsicherer zu sein als die Vorgänger. Zumindest ich bin mit dem AI Servo der 40D sehr zufrieden.


Generell zur Bildqualität

Abschliessend möchte ich noch ein paar Worte mehr zur Bildqualität schreiben. Mir scheint es so, dass je mehr Pixel auf die Sensoren gebracht werden, die Bilder umso digitaler wirken. Wirkten Bilder der D60Mehr Infos oder 10DMehr Infos noch sehr authentisch, so fällt mir jetzt bei den aktuellen Modellen besonders in der 100%-Ansicht immer mehr die interne digitale Nachbearbeitung der Bilddateien auf. Auch fällt mir die spätere Nachbearbeitung der aktuellen Bilder deutlich schwerer als die Nachbearbeitung der Bilder der älteren Modelle. Der Megapixelwahn hat also auch seine Nachteile, wie ich finde. Vielleicht fällt es aber auch nur mir auf, denn ansonsten liest man über diese Problematik recht wenig, zumindest bei den digitalen Spiegelreflexkameras.


Fazit :

"Begeistert" bin ich nicht von der CanonMehr Infos EOS 40D. In Bezug auf Rauschen und Farbwiedergabe entspricht sie nicht meinen persönlichen Vorstellungen. Besonders in schlechten Lichtsituationen. Ein befreundeter FotografZur Bildergalerie nennt Sie mittlerweile eine "Schönwetterkamera", womit er in meinen Augen Recht hat und den Nagel auf den Kopf trifft.
Einzige positive Verbesserung : Der AF scheint treffsicherer zu sein und die etwas schnellere Bildfolge inklusive Bildpuffer. Was nützt einem aber dies, wenn die Bilder nicht "brilliant" und "authentisch" aussehen.





Artikel erschienen am


Urheberrecht

Alle auf der Domain http://www.naturfotografie-digital.de und deren Unterverzeichnissen veröffentlichten Aufnahmen und Texte
unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Autors bzw. Fotografen
nicht anderweitig verwendet oder veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen werden ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
Die entsprechenden Bildautoren sind in der Grossbildansicht erwähnt, die Bildautoren sind jeweils auch die
Besitzer der Urheberrechte.

Ausnahmeregelung für Schüler : Schüler dürfen Texte und Bilder für Ihre Hausaufgaben dann verwenden, wenn
die Fotos und Texte nicht anderweitig veröffentlicht werden und die Bilder und Texte nicht ausserhalb der Klasse/des Kurses
anderen zugänglich gemacht werden. Insbesondere ist die Veröffentlichung der Bilder (oder Hausaufgaben mit
Bildern dieser Internetpräsenz) im Internet nicht gestattet.


Besucherzaehler
Statistik

Nutzungsbedingungen Haftungsausschluss / Datenschutz Impressum











CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict


For the English Version please click here : Digiscoping